Marien-Hospital WeselProhomine - Logo
Startseite / Fachkliniken / Medizinische Zentren / Frauenheilkunde/ Geburtshilfe

Frauenheilkunde 

Kreißsaal Marien-HospitalKreißsaal Marien-HospitalDie Frauenklinik im Marien-Hospital Wesel sieht ihr Aufgabengebiet in der Beratung, Betreuung und Behandlung der Frau - in der Geburtshilfe, bei konservativen Behandlungsmethoden und Operationen. Dies gilt für sämtliche Organe, die die Weiblichkeit ausmachen.
Vom Kinderwunsch über Diagnostik und Therapie bei problematischen Schwangerschaften, Planung und Durchführung der Entbindung bis zur Hilfestellung und Beratung im Wochenbett reicht das Spektrum in der Geburtshilfe.

Alle Erkrankungen des äußeren und inneren Genitales, plastische Operationen im Genitalbereich sowie die Behandlung von bösartigen Erkrankungen des Genitales umfassen das Aufgabengebiet der Frauenheilkunde. Ziel unserer Behandlung ist eine individuelle Therapieplanung und -umsetzung sowohl in der Geburtshilfe als auch in der Gynäkologie. 

Dazu steht uns ein qualifiziertes Team aus                                                

  • Pflegepersonal 
  • Hebammen                                                                                                  
  • Säuglingsschwestern 
  • Ärztinnen und Ärzten 
  • Psychologen 
  • Krankengymnasten 
  • Seelsorgern 

zur Verfügung. Hinzu kommt eine moderne apparative Ausstattung.

Wunsch und Ziel der Behandlung ist unser Motto:

"Wir betreuen unsere Patientinnen so, wie wir selbst gern betreut werden möchten."

Es besteht eine enge und gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen sowie zu allen anderen Fachabteilungen des Hauses, so dass bei weitergehenden Problemen eine umfassende fachübergreifende Behandlung im Haus gewährleistet ist.

Nicht nur qualifiziertes Personal und gute medizinische Geräte, sondern auch eine liebevolle und freundliche Atmosphäre auf unseren Stationen tragen zur Genesung bei.

Schwangerschaftsvorsorge und Geburtshilfe  

Gerade wenn eine Frau ihr erstes Kind bekommt, ist alles neu und ungewohnt. Dann sind unsere Hebammen und unser Pflegepersonal zur Stelle.
Sie geben Tipps und Hilfestellungen in Schwangerschafts- und Geburtsvorbereitungskursen, in der Klinik und in der Nachsorge.

Die meisten Schwangerschaften verlaufen völlig normal und regelrecht. Sollte es jedoch zu Komplikationen im Verlauf der Schwangerschaft kommen, dann sind wir als Perinatalzentrum Level II in enger Zusammenarbeit mit unserer Kinderklinik bestens vorbereitet und ausgerüstet. Ein Team, bestehend aus Hebamme, Frauenarzt, Kinderarzt, Anästhesist, OP-Team und Säuglingsschwester, steht 24 Stunden zur Verfügung. Sechs neonatologische Intensivbetten in der Kinderklinik ermöglichen uns auch die Betreuung von Risikoschwangerschaften (z.B. Zwillings- und Drillingschwangerschaften) sowie die Geburten von extrem frühgeborenen Kindern.

In der Frauenklinik werden in der Geburtshilfe die nachfolgenden Leistungen erbracht: 

In der Schwangerschaft:

  • Differenzierte Ultraschalldiagnostik zum Ausschluss kindlicher Missbildungen und 
    Gefahrenzustände 
  • Fruchtwasseruntersuchungen 
  • Spezielle Ultraschalldoppler-Untersuchung zur Beurteilung des mütterlichen und 
    kindlichen Gesundheitszustands 
  • Individuelle Untersuchungen und Beratungen vor der Geburt (Praepartale Vorstellungen) 
  • Geburtsvorbereitungkurse 
  • Schwangerschaft-Informationsabende 
  • Kreißsaalbesichtigungen

Zur Geburt: 

  • CTG-Überwachung 
  • Geburtserleichternde Maßnahmen: 
         o Akkupunktur 
         o Homöopathie 
         o PDA (Peridural-Anästhesie) 
         o Entspannungsbad 
         o Medikamentöse Schmerzlinderung 
         o Gebärhocker 
         o Kaiserschnitt in PDA 
         o Ambulante Geburtsmöglichkeit 
  • 24-Stunden-Team bestehend aus: 
         o Hebamme 
         o Frauenärztin/ -arzt 
         o Kinderärztin/ -arzt 
         o Anästhesistin/ Anästhesist

Im Wochenbett:

  • Säuglingsschwester ´ 
  • Stillberatung 
  • Rooming-in 
  • Tägliche Visiten durch Frauen- und Kinderarzt 
  • Neugeborenenzimmer 
  • Stillzimmer 
  • Wand an Wand zur Kinderklinik 
  • Wochenbett- und Rückbildungsgymnastik

Allgemeine Leistungen:

  • Frühstücksbuffet 
  • Getränkebuffet 
  • Spezielles Wöchnerinnenmenü 
  • Telefon, Fernsehen

 

Gynäkologie und Onkologie

In der Frauenklinik werden alle Erkrankungen des weiblichen Genitales sowohl konservativ als auch operativ behandelt.

Viele Operationen sind heute ambulant möglich. Ein besonderer Schwerpunkt sind hier die minimal-invasiven Operationstechniken (Bauchspiegelungen), diagnostische und therapeutische Gebärmutterspiegelungen (Hysteroskopie), die oft ein organerhaltenes Vorgehen gestatten.

Ein weiterer Hauptschwerpunkt der Frauenklinik liegt in der Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen sowohl der Genitalien als auch der Brustdrüse.

Zur modernen Therapie der Krebserkrankungen zählt heute eine individuell erstellte Therapieplanung und -durchführung. So erfolgen die meisten Chemotherapien ambulant. Die Therapie onkologischer Erkrankungen umfasst jedoch nicht nur die Primärtherapie, sondern auch die weitere Betreuung in onkologischen Selbsthilfegruppen, durch den Sozialdienst im Hause, unseren Psychologen und die Seelsorge. Im gesamten Bereich der gynäkologisch-onkologischen Therapie wird dabei großer Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen gelegt.

Hoher Zimmerkomfort

Das Marien-Hospital hat sein medizinisches Angebot und den Zimmerkomfort für gynäkologische Patientinnen und Schwangere deutlich ausgebaut. Dafür wurde die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe umfangreich erweitert und modernisiert.

Durch die Aufstockung zweier Gebäudeteile im vierten Obergeschoss konnten auf der Station C4  klare räumliche und fachgebietsbezogene Zuordnungen für die geburtshilflichen und gynäkologischen Patientinnen geschaffen werden, was eine deutlich bessere Versorgung der Patientinnen ermöglicht.

Die familienorientierte, sanfte und selbstbestimmende Geburtshilfe als Serviceleistung mit vielseitigen Entbindungsmöglichkeiten und angenehmer Atmosphäre – diesem Selbstverständnis wird das Marien-Hospital nun mehr denn je gerecht. Es entstanden zusätzlich sechs Einzelzimmer mit Premiumanspruch. Sie sind großzügig bemessen und bieten viel Platz für die junge Mutter und deren Familie. Vom Wickeltisch bis zum Kosmetikspiegel und Fön, vom Sonnenschutzschalter am Bett bis zum Flachbildschirm an der Wand, vom Waschtisch mit Ablage bis zum Kühlschrank – es fehlt an nichts. Möbel mit farbigen Elementen, ein Boden in Holz-Schiffsplanken-Optik und großformatige Fliesen im geräumigen Bad komplettieren den „Wohlfühl-Faktor“.

Auf demselben Flur gegenüber befinden sich sieben komplett sanierte, farbenfrohe Zimmer. Sie verfügen neben neuer Einrichtung (Möbel, elektrisch verstellbare Betten) auch über je eine eigene Sanitärzelle mit Dusche und WC. Darüber hinaus wurden die übrigen Zimmer des Gebäudeflügels grundlegend modernisiert.

Nicht nur in der Geburtshilfe, sondern gerade auch in der Gynäkologie ist die Orientierung an individuellen Bedürfnissen der Patientinnen Maßstab und Anspruch des Marien-Hospitals. Der Wunsch vieler Patientinnen nach adäquater Unterbringung, die eine besondere Wahrung der Privatsphäre erlaubt, wird durch die jetzt geschaffenen Komfortzimmer erfüllt. Durch ihre Lage, Einrichtung und Atmosphäre geben sie den gynäkologischen Patientinnen das gute Gefühl, im Marien-Hospital nicht nur medizinisch und pflegerisch, sondern auch räumlich bestens aufgehoben zu sein.

Zudem wurde auf der ehemaligen Dachterrasse der Kinderklinik (Gebäude K) ein Anbau für die Aufnahme der geburtshilflichen Patientinnen errichtet. In diesem Gebäudeteil befindet sich – neben Besprechungsraum und Wartezone – ein neuer Untersuchungsraum. Dieser steht für stationäre und ambulante Patientinnen sowie für die Geburtsplanung zur Verfügung. Schwangere, die sich dort vorstellen, nehmen entweder sofort den Weg zum Kreißsaal nebenan oder beziehen eines der neuen Zimmer, die sich unmittelbar an den Kreißsaal anschließen. Die direkte Wegeführung über das Verkehrszentrum (Aufzug, Treppenhaus) der Kinderklinik erleichtert ambulanten Patientinnen den Weg auf die Station C 4. Damit werden die Wege für die Patientinnen verkürzt und übersichtlich angeordnet.

HIER Flyer über unsere Abteilung
(bitte jeweils aufs Bild klicken)

 

 

Weitere Infos zum Projekt KinderZUKUNFT NRW