Marien-Hospital WeselProhomine - Logo

Leistungsspektrum der Schmerztherapie

 

 

 Aktionstag Schmerz 6. Juni 2017 

Dazu wird ein Vortrag zur Schmerztherapie angeboten, das genaue Thema, Ort und Uhrzeit der Veranstaltungen werden an dieser Stelle rechtzeieig bekanntgegeben.

Infos: www.DGSS.org

 

Weiterbildung
Schmerztherapie in der Altenpflege: Bildungszentrum Niederrhein Wesel - Fachseminar zur Altenpflege:
7. Februar 2017, 10 bis 15 Uhr, und 16. Februar 2017, 8 bis 15 Uhr

VORTRAG VERSCHOBEN

Der für den 13. Oktober 2016 geplante Vortrag "Therapiemöglichkeiten bei chronischen Schmerzen" muss aus organisatorischen Gründen leider kurzfristig abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis.
Ein Folgetermin ist für Anfang 2017 vorgesehen, über Datum und Ort der Veranstaltung wird wir an dieser Stelle rechtzeitig informiert. 

 
Akute & chronische Schmerzen – Therapieoptionen

  • Periphere und zentrale Nervenblockaden
  • Lokale Infiltrationsanästhesie
  • Thorakale und lumbale Periduralanästhesie
  • Peridurale Korticoid-Applikation
  • N. occipitalis Blockaden
  • Ganglion stellatum Blockaden
  • Ganglionäre lokale Opioid-Applikaiton (GLOA)
  • Intravenöse regionale Sympathicusblockaden (IVRSB)
  • Intravenöse Analgesie (Ketamin, Opioide)
  • Tumorschmerztherapie für stationäre (und ambulante) Patienten
  • Anwendung physikalischer Methoden (TENS)
  • Topische Analgesie (Capsaicin, Lokalanästhetika, Opioide)
  • Medikamentöse Schmerztherapie (WHO-Stufenschema, Co-Analgetika)
    - incl. Behandlung von unerwünschten Arzneimittelwirkungen (Opstipation, Übelkeit/Erbrechen…)
    - incl. klinisch-pharmazeutische Beratung
  • Blutegeltherapie
  • Koordination einer multimodalen Schmerzbehandlung (bio-psycho-soziales Schmerzmodell)
    - psychologische / psychosomatische / psychiatrische Therapie
    - KG, Physiotherapie, Ergotherapie
    - Lymphdrainage, Bewegungsbad
  • Information zu medizinischen Themen der Schmerzdiagnostik und -therapie:
    - z. B. Entstehung von chronischem Schmerz, Wirkungsweise von Medikamenten

Akute & chronische Schmerzen – Krankheitsbilder

  • Schmerz des Muskel- und Skelettsystems, z. B. Wirbelsäulenschmerz, Muskelschmerz
  • Schmerz bei degenerativen Gelenkerkrankungen, z. B. Arthrose
  • Schmerz des Nervensystems, z. B. nach Nervenverletzung, Gürtelrose, Schlaganfall
  • Schmerz des sympathischen Nervensystems, z. B. komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS, früher M. Sudeck oder Kausalgie genannt)
  • Stumpf- und Phantomschmerz
  • Kopf- und Gesichtsschmerz
  • Viszeraler Schmerz, z. B. chronischer Eingeweideschmerz
  • Schmerz bei Durchblutungsstörung
  • Fibromyalgie

Behandlungsziele

  • Linderung der chronischen Schmerzen
  • Optimierung der Schmerzmedikation
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Vermittlung eines angemessenen Verständnisses der chronischen Schmerzkrankheit
  • Abbau von fehlerhafter Anpassung an die chronische Schmerzkrankheit (Krankheitsverhalten)
  • Abbau von Angst und Depression als Schmerzverstärker
  • Kontrolle und Abbau von Hilflosigkeit bei Schmerzattacken
  • Positive Veränderung von Erleben und Wahrnehmung des Schmerzes
  • Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Übertragung der Trainingserfolge in das Alltagsleben
  • Förderung von Aktivität und sozialer Integration
  • Wiedereingliederung in das Berufsleben
  • Abklärung der Indikation für eine invasive Schmerzbehandlung
  • Vermeidung unnötiger Untersuchungen, Operationen und andere invasive Maßnahmen
  • Prävention weiterer Chronifizierung  

Externe Links zu weiteren Informationen:

Deutsche Schmerzgesellschaft - Patienteninformation:
http://www.dgss.org/patienteninformationen-start/
Rheumaliga - Selbsthilfegruppeninformation:
http://www.rheuma-liga-nrw.de/DE/Start/Arbeitsgemeinschaften/ag048.php