Marien-Hospital WeselProhomine - Logo

Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ)

Spezialsprechstunden

Für einige Erkrankungen, Störungen und Patientengruppen haben wir im Sozialpädiatrischen Zentrum spezielle Sprechstunden eingerichtet.

Regulationssprechstunde
Interdisziplinäre Sprechstunde für Eltern von Säuglingen und Kleinkindern mit Regulationsstörungen wie vermehrtes Schreien, Fütterstörungen oder Ein- und Durchschlafstörungen.


 
Kopfschmerzsprechstunde

Interdisziplinäre Sprechstunde zur Klassifizierung der Schmerzsymptomatik (Migräne, Spannungskopfschmerz etc.) und zur Klärung sowohl der körperlichen Ursachen als auch der psycho-emotionalen und/oder sozialen Triggerfaktoren von Kopfschmerzen.


 
Epilepsieambulanz
Kinder und Jugendliche mit Anfällen werden in unserer Epilepsieambulanz umfassend betreut. Dazu gehören Ableitung von EEGs, medikamentöse Einstellung und Beratung zum Umgang mit der Erkrankung im Alltag und in speziellen Lebenssituationen (z. B. Pubertät).
An dieser Stelle verweisen wir auf die Internetpräsenz der Deutschen Gesellschaft für Epiletologie e.V. (DGfE).

Spezialsprechstunden für Kinder mit einer Zerebralparese
Kinder und Jugendliche mit spastischer Zerebralparese benötigen ein mehrere Stufen umfassendes Behandlungskonzept.
Neben der schon früh beginnenden Physiotherapie gehört hierzu die Hilfsmittelversorgung, Injektion von Botulinumtoxin in einer speziellen Sprechstunde sowie die orthopädische Mitversorgung.
Im Rahmen der Neuroorthopädischen Sprechstunde planen wir weitere therapeutische Schritte mit dem orthopädischen Oberarzt des Willibrord-Spitals in Emmerich, Neuropädiatern, Physiotherapeuten sowie Orthopädiemechanikern und besprechen diese mit den Eltern und Kindern.

Autismussprechstunde
Spezialsprechstunde für Kinder und Jugendliche, bei denen der Verdacht besteht, dass eine tiefgreifende Entwicklungsstörung des autistischen Spektrums (frühkindlicher Autismus, Asperger-Störung u. a.) vorliegt. Es erfolgt eine differenzierte mehrstufige Diagnostik.

Pflegekinder-Sprechstunde
Alle Systeme, die Kindern nach Fremdunterbringung ein neues Zuhause anbieten, wie Pflegefamilien, Adoptivfamilien sowie Einrichtungen der Jugendhilfe (Kinderheime), können dieses Angebot nutzen, um eine begleitende Beratung oder intensivere Hilfen zu erlangen. In unserer Pflegekinder-Sprechstunde kümmern wir uns in erster Linie - bei allen Fragestellungen Entwicklung und Verhalten der Kinder betreffend -  diagnostisch um eine Klärung der Lebenssituation. Diese beinhaltet in erster Linie eine psychologische, heilpädagogische sowie ggf. spezifische medizinische Diagnostik. Im Weiteren kann bei Bedarf eine Begleitung in Form von Verlaufsdiagnostik und Fachberatung über die Kindheit und Jugendzeit erfolgen.